Busflotten im ÖPNV sollen klimaneutral werden

Schwerin/Berlin, 12. März 2021 – Von der Konzepterstellung bis zur Optimierung im laufenden Betrieb: eMIS Deutschland stellt auf der 12. VDV-Elektrobus Konferenz und Messe E-Mobility-Lösungen für ÖPNV-Unternehmen vor.

eMIS Deutscholand - EnergiemanagmentVerkehrsbetreiber stehen aufgrund des technologischen Wandels und der Vorgaben seitens der Politik und Öffentlichkeit vor einem grundlegenden Umbau ihrer Flotten und Infrastruktur. Das stellt die Unternehmen vor große technische und finanzielle Herausforderungen.

eMIS Deutschland (electric Mobility Infrastructure Solutions) präsentiert vom 16. bis 17. März auf der ElekBu, der wichtigsten Elektrobus-Fachmesse in Deutschland, ein Rundum-sorglos-Modell für E-Bus-Flotten und Infrastruktur, umfassende Energiemanagement- und Energiespeicherlösungen, sowie allgemeine Dienstleistungen wie etwa die Erstellung von Elektrifizierungskonzepten, Projektskizzen und Förderanträgen oder auch Wirkungsgradmessungen an Ladesäulen.

Zielgerichtete und effiziente Flottenumstellung

eMIS hat sich sowohl für ÖPNV-Betreiber in Städten als auch für Betreiber im ländlichen Raum stark aufgestellt. Jeder Betreiber hat seine individuellen Herausforderungen, von hohen Taktzeiten im städtischen Verkehr bis hin zu hohen Anforderungen an Reichweiten auf dem Land. Für eine umfassende Elektrifizierung der Flotte sind immer auch die vorhandenen Netzkapazitäten zu untersuchen. Diese müssen dann mit dem steigenden, aber auch effizient steuerbaren, Stromverbrauch der ÖPNV-Betreiber abgeglichen und gegebenenfalls angepasst werden. Neben dem Angebot, Busse und Ladeinfrastruktur zur Verfügung zu stellen, versteht sich eMIS daher insbesondere auch auf die Etablierung und Umsetzung von ganzheitlichen und intelligenten Elektrifizierungskonzepten in Abstimmung mit den Verteilnetzbetreibern.

Als besonderen Impuls für die Verkehrswende bietet eMIS auch ein Rundum-sorglos-Paket mit der Bereitstellung der gesamten E-Busflotte, der Ladesysteme und der übergeordneten Steuerung und Energiemarktintegration auf Basis eines Mietmodells an. Hierbei kümmert sich eMIS um alle Fragen rund um die Elektrifizierung, während sich die Betreiber parallel auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, ohne dabei von zu großen Investitionsanforderungen, Förderfragestellungen und Infrastrukturbeschaffungen ausgebremst zu werden.

„Der Druck auf die Verkehrsbetriebe, ihre Busflotten klimaneutral aufzustellen, ist groß. Allerdings fehlen den Unternehmen oft auch die fachlichen und personellen Ressourcen. Daher ist es uns wichtig, ein Angebot zu liefern, das nicht beim Konzept endet, sondern auch maßgeblich die Umsetzung begleitet und bei Bedarf auch den laufenden Betrieb unterstützt. Schließlich leisten intelligent gesteuerte Busflotten mit alternativen Antrieben einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und bieten darüber hinaus ein enormes Potenzial für die Flexibilisierung der Netze,“ erläutert Ulrich Lewandowski, Geschäftsführer der eMIS Deutschland GmbH.

Energienetze von morgen

Neben dem Angebot zur Flottenumstellung präsentiert eMIS auch das Konzept des „Intelligenten Knotenkraftwerks“ (IKK) mit bidirektionalem Laden im Rahmen des Vehicle-to-Grid. Die digitale Kopplung der Sektoren Verkehr und Energie durch stationäre und mobile Energiespeicher leistet einerseits einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien durch eine erhöhte Aufnahmefähigkeit der Netze und eröffnet andererseits Betreibern von E-Busflotten die Chance einer aktiven Teilnahme am Energiemarkt.

VDV-Elektrobuskonferenz und Fachmesse

Zum ersten Mal werden sowohl die VDV-Fachmesse als auch die Konferenz als rein virtuelles Event stattfinden. Die Experten von eMIS werden an beiden Tagen im Live Chat für einen persönlichen Austausch zur Verfügung stehen. Termine können ab sofort unter beratung@emis-deutschland.com vereinbart werden.

  1. VDV-Elektrobuskonferenz und Fachmesse: https://ebuskonferenz-de.expo-ip.com/

Pressemitteilung zum Download

Kontakt

Herr Kim URBANKE
Business Development & Sales Manager

beratung@emis-deutschland.com

Tel.: +49 30 28 61 02 90